Marseille

Marseille –  Geschichtsträchtiges Frankreich für Kurzurlauber: Als Hafenstadt zählt Marseille zu den wichtigsten Handelsanbindungen Frankreichs für den europäischen Im- und Export. Südöstlich gelegen bietet die drittgrößte Stadt der Tricolore aber nicht nur wirtschaftlich gesehen einen wichtigen Umschlagplatz für den internationalen Handel, sondern ist auch etabliertes, touristisch hoch frequentiertes Reiseziel. Nicht umsonst, denn Marseille überzeugt mit historischen Bauten, erlesener Küche und wunderschönen Strandabschnitten, die auch einen Badeurlaub am Mittelmeer möglich machen.

Marseille als spontanes Reise Ziel

Marseille ist vor allem durch die relativ einfachen Anreisemöglichkeiten auch als Reise Ziel für Kurzurlauber geeignet. Neben renommierten Airlines haben auch sogenannte Billig-Flieger den Flughafen der drittgrößten Stadt Frankreichs inzwischen im Repertoire; wer rechzeitig bucht, kann mit Kosten von unter hundert Euro für An- und Abreisekosten ein echtes Schnäppchen machen.

Hinter einer Bergkette und damit besonderen klimatischen Verhältnissen  unterlegen, besticht Marseille, das mit 850.000 Einwohnern etwa auf die Größe von Frankfurt am Main kommt, durch eine kulturelle Vielfalt, die es sonst nur in Megametropolen, wie New York oder Singapur zu erleben gibt. Als Islamzentrum Frankreichs ist Marseille daher nicht nur für Touristen, sondern auf für Gläubige ein regelmäßiges Reise Ziel, wenn es um Vernetzung und Zusammenarbeit Islam-Gläubiger geht.

Reiseziel für Kultur- und Geschichtsinteressierte

Marseille

Blick auf den Hafen von Marseille

Abseits der wirtschaftlichen Hauptschlagader und religiöser Interessen hat Marseille auch als Reise Ziel für Geschichtsinteressierte eine Fülle an Möglichkeiten bereit, um ein paar Tage in der südfranzösischen Stadt zu verleben. Wer lediglich ein Wochenende für die Kurzreise nach Marseille vorsieht, sollte unbedingt etwas Zeit für einen Bummel entlang des Vieux Port einplanen. Der historische Hafen besteht bereits seit der Erstbesiedlung durch die Griechen, die die hervorragende Schiffsanbindung nutzen, um einen Handelsstützpunkt zu errichten. Frühaufsteher erleben französische Reinkultur bei einem Streifzug über den Fischmarkt, der regelmäßig abgehalten wird.

Für mehr Kultur laden die Museen Musée des Beaux-Arts und Musée d’Histoire Naturelle ein. Zu finden in dem Seitenflügel des Palais Longchamp, sind hier Malereien von 18. Und 19. Jahrhundert ebenso wie zoologische und geologische Ausstellungen zu bewundern. Ebenso sehenswert ist die Notre Dame de la Garde – gelegen auf einem 147m hohem Kalkfelsen und eins der Wahrzeichen von Marseille. Neben den kulturellen Sehenswürdigkeiten lohnt sich ein Einblick in die kulinarische Welt der Franzosen. Mit Bouillabaisse und frischen Gerichten aus Fisch und Meeresfrüchte lassen sich die Urlaubstage entspannt genießen.

Weitere Artikel:
  • Städtereisen nach München
    Die Hauptstadt des Freistaates Bayern ist ein beliebtes Ziel für Städtetouristen und vor allem durch
  • Hausbooturlaub in Polen
    Unterwegs in fremden Gewässern – Hausbooturlaub in Polen: Bei der Planung vom Urlaub gehen die meist
  • Fitnessurlaub in München
    Bayerns Hauptstadt München ist eines der beliebtesten Ziele für Städtereisen – Münchens Charme zieht
  • Wandern in der Sierra Nevada
    Die Sierra Nevada ist ein Gebirge ganz im Süden Spaniens in der Region Andalusien. Mehrere der Bergg
  • Braunlage im Harz
    Braunlage ist ein kleiner Ort mit etwa 5000 Einwohnern am Rande des Nationalpark Harz. Er befindet s