Safari-Reisen nach Simbabwe

Simbabwe, das frühere Rhodesien, ist ein Binnenstaat im südlichen Afrika mit rund 12.900.000 Einwohnern. In der Hauptstadt Harare leben ca. 1.600.000 Menschen. Das nördliche Nachbarland der Republik Südafrika ist für eine Safari und wunderbare Naturerlebnisse bestens geeignet: Den Besucher erwarten hier eine vielfältige Tier- und Pflanzenwelt und das in ganz Afrika und darüber hinaus berühmte Naturwunder der Victoria-Wasserfälle. Touristen aus Deutschland können per Direktflug München – Harare oder von Frankfurt/Main über Johannesburg nach Harare anreisen.

Ein Traum-Reiseland für Afrika-Fans!

Für Mitteleuropäer empfiehlt es sich, während der Trockenzeit ins südliche Afrika zu reisen. In Simbabwe dauert die Trockenzeit von Mai bis Oktober. In dieser Zeit ist die Luft angenehm und die täglichen Höchsttemperaturen sind auch für Mitteleuropäer ganz erträglich (in Harare rund 23 °C bis 28 °C!).

Nationalpark in Afrika

Nationalpark in Afrika

Wer eine Safari in Simbabwe unternimmt, kann darauf hoffen, die so genannten „Big Five“ anzutreffen, das sind die fünf eindrucksvollsten Tierarten von Afrika, nämlich Löwen und Leoparden, Elefanten, Büffel und Nashörner. Sie leben in den Trocken- und Feuchtsavannen des Landes, besonders natürlich in den Nationalparks, wo sie unter Schutz stehen. Auch Krokodile und Warane, Strauße, Flusspferde und zahlreiche Affenarten sind in den Nationalparks zu finden. Mächtige Affenbrotbäume und Schirmakazien spenden dort Schatten. Am Sambesi-Fluss sind auch tropische Regenwälder zu finden, besonders in der Nähe der Victoria-Wasserfälle. Der Sambesi stürzt dort 110 m tief in ein enges Tal, dabei entsteht Wasserdampf, der als Sprühregen über die Wälder niedergeht. Die Victoria-Wasserfälle sind zweifellos die großartigste Sehenswürdigkeit von Simbabwe, die jeder Tourist besucht haben muss! Wenn Sie Ihre Simbabwe Safari-Reisen beim Reiseveranstalter www.natuerlich-reisen.net buchen, können Sie sicher sein, dass Ihnen die Victoria-Wasserfälle nicht entgehen werden – und dass Ihre Safari zum unvergesslichen Erlebnis wird!

So könnte Ihre Reise nach Simbabwe aussehen!

Der Reiseveranstalter Natürlich Reisen mit Sitz in Köln hat eine siebzehntägige Safari in Simbabwe im Programm. Auf dieser Reise können Sie Kultur und Natur dieses interessanten Landes kennen lernen. Zur Reise gehört ein mehrtägiger Aufenthalt in den Nationalparks „Hwange“ und „Mana Pools“, wo sie jeweils im Zelt übernachten und die großartige Tierwelt von Afrika entdecken, inklusive der „Big Five“ … Im „Mana Pools“-Nationalpark steht sogar eine Kanufahrt auf dem Programm. Sie besuchen ein Weingut und wandern zwei Tage durch die gebirgige Region des Landes. Selbstverständlich sehen Sie die Victoria-Wasserfälle aus nächster Nähe! Historisch interessierte Touristen werden auch von den „Great Simbabwe“-Ruinen, einer ca. 1.000 Jahre alten Burg, begeistert sein. Die Burgruine ist ein Zeugnis der Bantu-Kultur. Zum Abschluss Ihrer Reise unternehmen Sie noch eine Stadtrundfahrt durch Harare und besuchen die „National Art Gallery“ der Stadt. Vom Flughafen Harare starten Sie dann zum Heimflug – sicherlich begeistert von den vielen neuen Eindrücken. Wer weiß, vielleicht war es nicht Ihr letzter Besuch in Afrika …

Weitere Artikel: