Sparen beim Urlaub buchen

Damit Ihr Traumurlaub kein allzu großes Loch in Ihre Reisekasse reißt, möchten wir Ihnen hier ein paar Tipps geben. Reisen muss nicht zwangsläufig teuer sein, es kommt nur darauf an, es richtig zu organisieren!

Reisen Sie in unsere preisgünstigen Nachbarländer!

Karlsbrücke in Prag

Karlsbrücke in Prag

Polen und die Tschechische Republik sind sicherlich die preisgünstigsten unter unseren unmittelbaren Nachbarländern. Die Fahrt dorthin (mit dem eigenen Auto oder vielleicht auch mit einem Reisebus) ist nicht weit, und die Preise sind moderat. Die polnische Ostseeküste besitzt herrliche Sandstrände! Als Beispiel sei Mielno in Pommern genannt. Der Strand dieses Urlaubsortes bietet Ihnen eine gute Infrastruktur mit Hotels, Discos und zahlreichen Sportmöglichkeiten. Sie können in Mielno auch campen. Für Städte- und Kulturreisende empfehlen sich die Hauptstädte unserer östlichen Nachbarstaaten. Wie wäre es mit einer Städtetour nach Prag? Von den wunderschönen historischen Bauwerken der „Goldenen Stadt“ an der Moldau (Burg, Veitsdom, Karlsbrücke) dürfte jeder Tourist begeistert sein. Musikfreunde statten auch dem Dvorak-Museum und dem Smetana-Museum einen Besuch ab. Warschaus Altstadt ist zu Recht UNESCO-Weltkulturerbe. Schlösser, prächtige Bürgerhäuser und historische Kirchen prägen das Gesicht dieser Stadt.

Ein Kreuzfahrt-Tipp: Fluss statt Hochsee!

Kreuzfahrtschiffe, die über den Atlantik, in der Südsee oder durch das Mittelmeer fahren, sind groß, luxuriös – und teuer! Wenn Sie sich für eine Flusskreuzfahrt entscheiden, haben Sie mehrere Vorteile: Die Reise ist deutlich preisgünstiger als die Hochsee-Kreuzfahrt, das Schiff ist klein und überschaubar, und alle Touristen, die vor dem Ozean (und der Seekrankheit) ein wenig Angst haben, können ganz beruhigt sein – Sie sind immer nah am Ufer! Auch Flusskreuzfahrtschiffe sind heutzutage komfortabel. Auf vielen Schiffen finden Sie Panoramarestaurant, Bar und Pool. Genießen Sie beispielsweise eine Fahrt auf Rhein und Mosel oder eine Tour donauabwärts von Passau bis Bratislava oder sogar bis zum Donaudelta!

Reisen als Journalist

Wer als Journalist reist, kann viele Preisvorteile nutzen. Wenn Sie (im weitesten Sinne) „mit Medien“ arbeiten, etwa als haupt- oder nebenberuflicher Fotograf, Voll- oder Teilzeitjournalist oder Internet-Blogger, dann haben Sie die Möglichkeit, Mitglied in der IAPP, der „International Association of Press Photographers“, zu werden. Allen Mitgliedern stehen die Vorteile offen, die mit den Pressekonditionen der IAPP verbunden sind. Nach Bezahlung einer Aufnahmegebühr erhalten Sie einen Presseausweis und eine „Travel Press Card“. Die „Travel Press Card“ ermöglicht Ihnen, mehr Gepäck als üblicherweise erlaubt ohne Aufpreis im Flugzeug mitzunehmen, z.B. Ihre Fotoausrüstung. Verschiedene Partnerfirmen der IAPP gewähren den Mitgliedern des Presseverbandes Presserabatt. Möchten Sie beispielsweise auf Ihren Auslandsreisen ein Auto mieten? Die Autovermietungsfirma „Alamo“ ist in 56 Ländern präsent und bietet Ihnen als IAPP-Mitglied Rabatte. Auch die Hotelreservierungsplattform hotel.de gewährt Ihnen im Fall einer IAPP-Mitgliedschaft Preisnachlässe. So können Sie aus den Pressekonditionen der IAPP zahlreiche Vorteile ziehen!


Fatal error: Call to undefined function similar_posts() in /www/htdocs/w0115e11/wp-content/themes/Quadro/single.php on line 43